ACHTSAM ESSEN Studie

Bringt die Akademie etwas? Was genau verändert sich, wenn du Mitglied wirst? Welche Effekte kannst du erwarten? Genau diese Fragen haben wir in der Studie geklärt. 

Einleitung

In der Bevölkerung zeigt sich, dass ca. 80% der Frauen und 40% der Männer mit ihrem Körper unzufrieden sind. Dies führt zu einem ungesunden/gestörten Essverhalten, geprägt aus gezügeltem essen (Restriktion), gesteigertem Essdrang, Überessen und zunehmend Selbstzweifeln. Die Folge sind eine massive mentale Belastung, einseitige Ernährung, weniger Bewegung bis hin zu psychischen Erkrankungen oder Essstörungen. 

Anders als eine Essstörung ist ein gestörtes Essverhalten nicht durch eine Grenze klar definiert und auch die Symptome sind vielfältig. Gestörtes Essverhalten wird durch die Schönheitsideale, unser Gesundheitssystem und durch diverse Abnehmprogramme gefördert. Der Übergang zu einer Essstörung ist fließend !!

Während 5 – 6 % der Menschen von Essstörungen betroffen sind, sind 50% von einem gestörten Essverhalten betroffen. Das Vorkommen von gestörtem Essverhalten in der Gesellschaft ist deutlich höher, als das von klinisch relevanten Essstörungen.

Studiendesign

Die Stichprobe der Studie umfasste 62 Personen (61 Frauen, 1 Mann) mit einem Durchschnittsalter von 38,77 Jahren (SD = 9,74). Bei 17,7 % der Teilnehmer wurde derzeit eine andere psychische Störung diagnostiziert (6,5 % Depression, 4,8 % Angstzustände, 3,2 % Borderline, 1,6 % ADHS, 1,6 % andere). Obwohl es sich dabei um üblicherweise erhobene Daten handelt, haben wir die Teilnehmer nicht nach ihrem Gewicht, ihrer Größe oder ihrem BMI gefragt, da ein gewichtsorientierter Ansatz dem Ziel und den Prinzipien der Intervention entgegensteht. Personen, die angaben an einer aktiven Essstörung zu leiden, wurden aus der Studie ausgeschlossen, da das Programm keine Therapie ersetzen kann. 

Die Studienteilnehmer:innen wurden per Zufall auf 2 Gruppen aufgeteilt. Die Versuchsgruppe nahm an dem ACHTSAM ESSEN Programm teil, während die Kontrollgruppe nicht am Programm teilnahm. Die Dauer des Programms betrug 12 Wochen. Daten wurden vor Beginn des Programms, in der Mitte, und nach Abschluss des Programms erhoben. 

Bei der Studie kamen verschiedene Fragebögen zum Einsatz, die verschiedene Aspekte des Essverhaltens sowie des Körperbildes abfragten. Untersucht wurde, wie sich die Ergebnisse im Fragebogen zwischen den beiden Gruppen (Versuchsgruppe und Kontrollgruppe) zu Beginn und am Ende der Studie unterscheiden. Sofern sich die Ergebnisse zwischen Studiengruppe und Kontrollgruppe unterscheiden, wird geprüft, wie stark die Unterschiede sind.

Dunja erzählt, wie sie die Zeit als Studienteilnehmerin empfunden hat. 

Die Teilnehmerinnen der Studie zeigten eine massive Verbesserung des Essverhaltens in allen Bereichen. 

Ergebnisse

Wir beobachteten in der Interventionsgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe eine hochsignifikante (sehr starke) Verringerung von gezügeltem Essverhalten, essensbezogenen Sorgen, emotionalem Essen und Gewichts- und Figursorgen. Es gab ebenfalls einen signifikanten (starken) Anstieg der Körperwertschätzung, einen hochsignifikanten Anstieg des achtsamen Essenverhaltens und einen signifikanten Anstieg des Selbstmitgefühls.

Damit zeigt sich eine hochgradige Wirksamkeit der ACHTSAM ESSEN Akademie. 

Sieh dir die Ergebnisse im Detail an.

FAZIT

Die Teilnehmerinnen der Studie zeigen eine massive Verbesserung des Essverhaltens.

Hi, ich bin Cornelia

Ich bin Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin mit dem Schwerpunkt Essverhalten und Körpergefühl

Seit über 4 Jahren begleite ich Frauen und Männer dabei, zu ihrem intuitiven, natürlichen Essverhalten zurück zu finden. Du profitierst aus meiner Expertise als klinische Psychologin sowie aus meiner Erfahrung aus über hundert Therapiestunden. Im Zuge meiner Ausbildung durfte ich unter anderem von Evelyn Tribole, Elyse Resch, Gene Kristeller oder Andrea Lieberstein – den führenden ExpertInnen auf den Gebieten achtsames und intuitives essen – höchst persönlich lernen. Mein Fachwissen habe ich in meinem Buch FOOD FEELINGS nieder geschrieben. 

Logo
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Cornelia Fiechtl, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: